Die Steenkamper

Heimstättervereinigung Steenkamp e.V.

1

Café Vogelweide 

Cafe Vogelweide am 28.8.2016 (nächstes Café Vogelweide am 20.11. 15h) 

Neighbours meet new neighbours meet brandnew neighbours…..

Spannung wie beim ersten Cafe Vogelweide am 24.Januar lag in der Luft. Heute sollten nicht nur die Nachbarn der Unterkunft am Albert-Einstein-Ring und der Steenkampsiedlung zum Klönen, Kuchen essen und Tee- +Kaffeetrinken zusammen kommen, sondern auch die „ganz neuen“ Nachbarn aus der Folgeunterkunft an der Notke-Straße. Diesmal waren zwei alte Hasen bereits zum Helfen da: Mohammed und Ahyam. Sie sollten diesmal um 13:30 Uhr die Bewohner vom Albert-Einstein-Ring abholen und wir machten uns zur Notke-Straße auf, in Begleitung von Yasser und Omran. Erstaunlicherweise hatten diese zwei Syrer aus der neuen Unterkunft bereits selbstständig zum Saal gefunden, um uns zu helfen. Die beiden hatten unsere aufgehängten Plakate gelesen und dachten sich: auf geht´s! Vielleicht lag es auch an dem genialen Übersichts-Plan, den die „Willkommens-AG“ des Flüchtlingsausschusses gestaltet hat. Er zeigt mit Ikons die wichtigsten Anlaufpunkte (Saal, Einkaufsmöglichkeiten, Bushaltestellen…) um und in der Steenkampsiedlung an. Da es sich bei der Notke-Straße um eine Folgeunterkunft handelt, brauchten wir die Security auch nicht mehr mit Kuchen „zu bestechen“, denn…. es gibt dort gar keine mehr. Eine große Erleichterung, um noch ein paar Bewohner spontan einzuladen. Da halfen uns Yasser und Omran tatkräftig und klopfen an mehrere Türen, obwohl sie erst gerade zwei Tage in ihrem neuen Zuhause waren. Um 15 Uhr ging es zurück zum Saal, die Kinder im Bollerwagen hinter uns herziehend. Vor dem Saal hatten sich schließlich ca. 40 Bewohner der Unterkünfte plus Nachbarn zusammen gefunden, die Straße wurde abgesperrt und Spieltraktoren sowie Bobbycars wurden reichlich genutzt. Wajih vom vorletzten Cafe möchte mich im Volkspark mit meiner ganzen Familie einladen, um mal so richtig gutes syrisches Essen zu kochen, Mohammed zeigt mir einen Film von einer großen Party für Flüchtlinge in der Barkley-Arena, sie hätten dort so richtig abgetanzt, auch die Kinder. Das konnte man auf dem Film gut sehen und wir hatten dies auch bei der Einladung zum „Fastenbrechen“, auch Zuckerfest genannt, in der Unterkunft am Albert-Einstein-Ring live erfahren. Die Mithelfer des Cafe Vogelweide erhielten vor den Ferien eine Einladung zum Ende des Ramadan. Der Kommentar meiner Tochter nach dem Fest: Unglaublich, bei den Deutschen ist die Tanzfläche auf solchen Festen im leer….alle haben getanzt, alle, wie eine große Familie!

Grummeln am Himmel, ein graue Wand verdeckt die Sonnenstrahlen….die ersten Tropfen fallen. Alle packen an, die Tische, das Kinderspielzeug, die Malsachen landen im Saal. Ungestört geht dort das Cafe weiter, man ist nun näher an den Waffeln, die drinnen gebacken werden, das ist gut. Um 16:30 Uhr helfen alle mit Abbauen und viele wollen gerne zum nächsten Cafe Vogelweide kommen:

Am Sonntag, den 25.September 2016 um 15 Uhr im Steenkampsaal.

Es wäre schön, wenn auch du vorbei kommst.

Ausschuss Flüchtlingsunterstützung Steenkamper, Uta Eschweiler 

 

Max •


Previous Post

Next Post

Kommentare

  1. Café Vogelweide am 25.09. von 15 bis 17 Uhr im Steenkampsaal | Die Steenkamper

Schreib einen Kommentar

Your email address will not be published / Required fields are marked *

%d bloggers like this: